Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

BlackRock

Warum die FDP nicht in die Regierung darf

Bei Schwarz-Gelb wachsen die Gefahren für Italien und Griechenland

Zurück

FDP-Chef Christian Lindner träumt von Schwarz-Geld. BlackRock vom Fortbestand der großen Koalition - das sei für Europa sicherer

Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock hat eindringlich vor einer Regierungsbeteiligung der FDP gewarnt: Eine Regierungsbeteiligung der FDP berge ein gewaltiges Risiko für die Anleihemäkte. Normalerweise hält sich Vermögensverwalter offiziell aus bevorstehenden Wahlen heraus. Jedoch läuten bei BlackRock alle Alarmglocken, nachdem die Bundestagswahl schon jetzt entschieden scheint und eine MKolatition aus CDU und FDP immer wahrscheinlicher wird.

Martin Lücke, verantwortlich für die Kapitalmarktstrategie für Deutschland und anderer europäische Länder gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“: „Es ist der Eindruck eines uninspirierten, langweiligen Wahlkampfes entstanden, der für die Finanzmärkte irrelevant ist. Weitgehend trifft das auch zu.“ Aber: Es gebe ein beträchtliches Risiko für die Anleihenmärkte, und dieses Risiko gehe von der FDP aus.

„Die FDP will Griechenland aus dem Euro ausschließen, sie ist für eine strikte Einhaltung des Fiskalpakts und ein scharfer Gegner einer Transferunion“, sagt Lück. Die weiche Auslegung solcher Fragen habe die Lage an den Anleihenmärkten seit 2012 beruhigt. Wenn die deutsche Bundesregierung unter Beteiligung der FDP hier auf der strikten Einhaltung von Prinzipien beharre, könnte die europäische Schuldenkrise zurückkehren.

„Die Spreads für italienische Staatsanleihen könnten sich dann von derzeit 160 Basispunkten auch wieder auf jene 270 Punkte ausweiten, die sie schon einmal erreicht haben“, sagt er gegenüber der „Süddeutschen“. Der Spread ist der Unterschied in der Rendite von zehnjährigen Staatsanleihen Italiens gegenüber Bundesanleihen gleicher Laufzeit und gilt als Barometer für das Ausmaß der europäischen Schuldenkrise. 270 Basispunkte bedeuten, dass Investoren einen Risikoaufschlag von 2,7 Prozentpunkten gegenüber Deutschland verlangen. Das wäre deshalb dramatisch, weil Italien kaum in der Lage wäre, für seine Schulden so hohe Zinsen zu zahlen.

Bei BlackRock ist man gewappnet und guter Hoffnung: „Eine große Koalition ist unser wahrscheinlichstes Szenario“. CDU/CSU und SPD haben sich in einem relativ moderaten Kurs gegenüber den europäischen Schuldenstaaten eingerichtet. Lück: „Unseres Erachtens würde Bundeskanzlerin Angela Merkel deshalb auch lieber weiter mit der SPD regieren als mit der FDP.“

Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.