Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

KryptoMining

Plattsburgh wird Welthauptstadt der KryptoMiner

Es ist das größte Mining-Projekt der Welt - weiterer Ausbau bis nach Kanada geplant

Zurück

Plattsburgh war schon vor einem halben Jahrhundert eine Reise wert. Jetzt entstehen hier 180.000 Mining-Systeme. Mehr als 150 neue Arbeitsplätze werden geschaffen

Plattsburgh liegt im Nirgendwo. An der nördlichsten Spitze des Bundeslandes New York, die Grenze zu Kanada ist in Sichtweite. In der knapp 20.000 Seelen-Gemeinde geht es gemächlich zu. Im Sommer kommen meistens die selben Gäste, man kennt sich. New York City ist mehr als fünf Stunden entfernt, 500 Kilometer Distanz. Es gibt etwas im Überfluss hier am Lake Champlain: Energie.

Und genau dieser Umstand macht das liebenswerte Nest zu einem Global Player, zur größten Miner-Stadt der Welt: Hier wird das Mining-Venture „Coinmint“ aufgebaut. Der neue Mining-Komplex wird am Ende mehr als 15 Prozent des globalen Krypto-Geschäfts im Mining abdecken. In der Schublade liegen Pläne, die dieses Ziel verdoppeln soll. :gerlachreport erfuhrt: Klappt alles, werden zunächst mehr als 150 neue Jobs geschaffen, 500 können es werden. Das ist für den Norden des Staates New York eine wichtige Nachricht..

Der neue Mining-Komplex nennt sich „North Country Data Center Corp.“. Es ist das größte Mining-Projekt, das in und außerhalb der USA jemals als Einzelprojekt geplant wurde. Die staatseigene New Yorker Strombehörde bewilligte jetzt 15.000 Kilowattstunden hydroelektrischen Strom.

Das bis heute errechnete Investment liegt bei über 165 Million US-Dollar. Coinmint wird seine Tätigkeit in einer alten Metallgießerei in Massena einrichten und dort in den kommenden zwei Jahren 180.000 spezielle Bitcoin Mining Systeme einrichten.

Coinmint hat bereits mit der Rekrutierung von 75 Mitarbeitern begonnen. Darunter sind Sicherheitsfachleute, IT Techniker, Elektriker und Installateure. Das Durchschnittsgehalt liegt bei rund 46.000 US-Dollar pro Jahr. Das liegt über dem staatlichen Tarif unter unter den Gehältern in der Nähe der Metropolen.

Coinmint will zunächst 15 Prozent des weltweiten globalen Mining-Geschäfts abdecken. Der Mining-Komplexes profitiert von der günstigen und zuverlässigen Stromversorgung. Mining-Unternehmen erzielen immer dann hohe Gewinn-Margen, wenn sie ihre Betriebskosten extrem gering halten können.

Coinmint will damit auch die regionale Wirtschaft nachhaltig fördern. Man glaubt an ein weltweites Wachstum des Kryptomarktes und plant deswegen eine weitere Expansion an einen zweiten Standort. Dieser soll im Süden Kanadas errichtet werden, wo vor allem das kalte Klima zum Kühlen der Anlagen geeignet ist. Das Projekt wird von dem New Yorker Unternehmen Anzago gesteuert. nes finanziert auch Unternehmen und Projekte aus Europa.

Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.