:gerlachreport: Größer, besser, umfangreicher

Ab Herbst: Zwei weitere investigative News-Webseiten

In nur drei Wochen ist die Struktur vom :gerlachreport und :gerlachaktuell komplett überarbeitet worden

In den vergangenen drei Wochen haben die Techniker den :gerlachreport nahezu komplett auf den Kopf gestellt: Das Angebot für mobile Geräte, Telefone und Tablets wurde technisch völlig überarbeitet. Das Ergebnis: Eine neue Navigation, bessere Lesbarkeit und noch schnellere Ladezeiten. Immerhin lesen mehr als 50 Prozent unserer Leserinnen und Leser den :gerlachreport entweder auf dem Smartphone oder auf einem Tablet.

Damit mussten auch die technischen Voraussetzungen von Website und Mobile Content komplett reorganisiert werden. Gleichzeitig wurden die Sicherheitsstrukturen für die Website und die mobilen Geräte neu kalibriert und moderater Technik angepasst. Die Server vom :gerlachreport sind jetzt global verteilt. Damit ist der :gerlachreport noch sicherer vor Angriffen aller Art.

Das neue Konzept führt auch zu einer Verbesserung der Indizierung durch Suchmaschinen. Der :gerlachreport wird jetzt noch besser gefunden.

Die Freiheit unserer Berichterstattungen war in den letzten Wochen in ernsthafter Gefahr. Zahlreiche angebliche „Opfer“ unserer Berichterstattungen sind massiv gegen die Berichte und Enthüllungen vorgegangen. Wir haben erfahren, dass das Böse das Recht einfordert, das es sonst selbst mit Füßen kräftig in den Allerwertesten tritt. Die gute Nachricht: Auch das wird aufgearbeitet, gewertet und veröffentlicht. Ob sich der Kampf gegen die Redaktion dann noch lohnt bleibt abzuwarten.

Die Medien von Newsroom LLC sind inzwischen international als Content-Lieferanten gelistet. Die kommenden Wochen werden noch spannender und erfolgreicher. Vollgepackt mir Arbeit, neuen Konzepten und neuen Ideen. Bis zum September werden wir zwei weitere Nachrichtenseiten veröffentlichen.

Google hat den :gerlachreport als kompetenten Nachrichtenlieferanten in seine Rubrik „News“ aufgenommen. Damit werden unsere Meldungen und Nachrichten noch schneller, noch direkter und suchfreundlicher transportiert.

Derzeit kann es bei den redaktionellen Veröffentlichungen wegen der technischen Anpassungen noch einmal zu Verzögerungen kommen. Wir bitten um Nachsicht und Verständnis.

Zurück