Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

Erwin Annau

In der Sekten-Falle von Paraguay

Der Wiener Schlawiner: Geben Sie dem Mann kein Geld!

Zurück

In diesem Firmengeflecht versickert das geld der gutgläubigen Investoren und Anleger - Erwin Annau ist ein Betrüger, sagen sogar seine Mitarbeiter

Der Scientologe und falsche Doktor Erwin Annau steht in dringendem verdacht des gewerbsmässigen Betruges. Er verkauft wertlose Grundstücke in Paraguay und lockt Investoren und Anleger in die Sektenfalle. Das geht aus Unterlagen und Paraguay-Papieren hervor, die :gerlachreport exklusiv vorliegen.

Erwin Annau ist ein gefährlicher Mann. Er ist ein Kopfvergifter. Das hat er als einer der führenden Scientologen bei seinen Gehirnwäschen gelernt. Er schwadroniert im typischen Wiener Schmäh über „Freiheit, Vernunft, Unabhängigkeit, Rücksicht, Toleranz, Mitgefühl, Vertrauen, Verlässlichkeit, Handschlagqualität, Verantwortung und direkte Kommunikation zur Beseitigung von Meinungsverschiedenheiten“. Gleichzeitig verbreitet er mit einer unerklärlichen Selbstverständlichkeit braunes, faschistisches Gedankengut. Einen wie Erwin Annau braucht niemand. deshalb ist seine Idee vom Auswandern grandios. Nur weg mit ihm.

Das grüne Paradies gibt es nur auf dem Papier. Erwin Annau verkauft nichts. Nur Träume. Die kosten viel Geld und sind nichts wert.

 

Mit seinen Unternehmen „SysFree“, „SAFEfinanz“, „EWIVExperte“ und „Reljuv“ betrügt der falsche Doktor gute Menschen. Solche, die ihm glauben, für die Begriffe wie Anstand eine Bedeutung haben. Dieser Begriff fehlt in seiner Aufzählung. Wohl nicht ohne Grund: Annau hat erkannt, dass es wohlhabende, reiche Männer und Frauen gibt, die als „goldene Senioren“ noch einmal etwas mit ihrem Leben anfangen wollen. Und die gilt es nach allen Regeln der Kunst zu schröpfen: Da wird auch vor esoterischem Dünnpfiff nicht halt gemacht. Das sind die lebensbedeutenden Dinge, die die Senioren mit dem Geld hören wollen. Annau spielt mit der Angst der Menschen vor der eigenen Vergänglichkeit. Und der Vergessenheit. Also baut er in einem Potemkinschen Dorf eine Traumkulisse auf einem Stück Papier. Auch wenn er ein Hauptquartier wie bei den Scientologen plant - er ist ein Bauernfänger, Blender, Betrüger und gemeiner Abzocker, der einer Geldfressmaschine gleich, alles einsackt, was er bekommen kann.

 

Nach dem Muster der Zentrale von Scientology in den USA will Erwin Annau in Paraguay eine eigene Sekte aufbauen.

 

Sein Marketrngplan: Auswandern nach Paraguay. Erwin Annau fabuliert von „einem grünen Paradies“ - es ist für die Investoren und Anleger eine Hölle. Denn sie verlieren ihr Geld und der kriminelle Scientologe lacht sich ins Fäustchen. Sollte es tatsächlich eng werden und die Strafermittlungsbehörden allzu genau prüfen, was denn mit den eingesammelten Millionen geschehen ist, dann wird Erwin Annau ein Sekten-Zentrum eröffnen.

Eine Traum-Stadt mit dem Namen YPY soll entstehen. Das heißt offenbar soviel wie Anfang. Das Problem: Die Stadt darf gar nicht gebaut werden. Das jedenfalls haben die zuständigen Stellen in Paraguay :gerlachreport bestätigt. Erwin Annau weiß das. Er kennt die Auflagen und Vorgaben der Regierung. Sein eigentlicher Plan, ein Sekten-Zentrum zu eröffnen, darf auch nicht realisiert werden. Paraguay möchte keine durchgeknallten Spinner im Land. Doch es gibt für Erwin Annau kein Zurück: Zu viel Geld ist schon eingenommen und ausgegeben. Da werden dann nahezu täglich neue Lügengeschichten entwickelt und kommuniziert. Verlangen die getäuschten Anleger jetzt ihr Geld zurück (was sie tun sollten), ist Erwin Annau am Ende. Das wäre eine gute Nachricht.

Um die Ungeheuerlichkeiten des Scientologen Annau zu begreifen, seine Dreistigkeit, Unverfrorenheit und seine kriminelle Energie muss man sich nur die leeren Versprechen anschauen, die der Wiener auf seinen Internetseiten verbreitet. Jeder Mensch hat das Recht glücklich zu sein und sein Glück zu finden. Ob das aber in Paraguay zu finden ist, bleibt die Frage.

Ach ja: Der falsche Doktor vermittelt auch Reisen nach Paraguay. Dort dürfen sich die Interessenten dann die umrealisierbaren Träume des Scientologen vor Ort anschauen.

Trauen sollten sie ihm nicht: Das Geld für die Reise verschwindet auf einem obskuren Konto einer Holzfirma, die Annau gehört.

Und die 5.000 Euro, die man in bar mitnehmen soll, damit sie in die paraguayische Währung umgewechselt werden können, dienen nach Auskunft enger Mitarbeiter wohl auch nur der finanziellen Gier des falschen Doktors.

Die Kaufkraft des Euro ist in Paraguay 68 Prozent höher als in Deutschland. Wenn das Geld nicht in den Taschen von Erwin Annau landet: Was will der Reisende mit dem eigentlich wertlosen Geld? Der Wiener Schlawiner weiß bestimmt eine Antwort.

 

 

Erwin Annau will in Paraguay eine eigene Sekte nach dem Vorbild von Scientology aufbauen - mit dem Geld ahnungsloser Investoren und Anleger.

Das Paradies in Paraguay ist eine Reise ohne Wiederkehr 

 

  • Ein Kommentar von Anne Fuchs

Was denken die von Erwin Annau verführten Alltagsflüchtlinge eigentlich, was sie in Paraguay erwartet? Friede, Freude, Eierkuchen? Sicher wird der meiste Teil der Kriminalität innerhalb der Drogenkreise und Kartelle passieren - aber wer sagt denn, das damit keiner der deutschen oder europäischen Aussteiger in Kontakt kommt? Wie teuer wird der Preis der angeblichen Freiheit wirklich? Wenn es um das nackte Überleben geht.

Der Verweis der himmlischen Verführer um Erwin Annau auf das Buch des braunen Vordenkers Udo Ulfkotte ist interessant. Es sagt viel über die Gesinnung des Scientologen Annau aus. Damit sind wir bei den rechtspopulistischen Eso-Hysterikern und braunen Schleimfliegen angekommen - immerhin gibt es davon in Paraguay genug.

Paraguay war 2015 auf dem weltweit dritten Rang der Korruption. Und jetzt die Revolte der Demokraten gegen das inoffizielle Treffen der Regierung. Das hat es nicht mal mehr unter dem Menschenhasser General Alfredo Strössner gegeben. Also auf ins grüne Paradies.

Bereiten die sich gefangenen Seelen des Rattenfängers Erwin Annau eigentlich auf die Sprache des Landes vor? Oder vertrauen die auf die „Anführer“? Davon wird es ausreichend geben, sollte das Konzept jemals aufgehen. Nicht vergessen: Es ist nicht Mallorca, es ist Südamerika.

 

Sein Beruf: Die Lüge. Seine Berufung: Ahnungslose Investoren und Anleger abzocken - der falsche Doktor Erwin Annau, einer der führenden Scientologen weltweit.

 

Paraguay ist zu einhundert Prozent christlich? Das würde sogar den Papst erfreuen, würde diese Schmunzelte stimmen. Selbst wenn die restliche indigene Bevölkerung missioniert ist, bleibt doch immer ein Rest „Heidenglauben“. Da passen die Lehren des durchgeknallten Scientologen Ron Hubbart und seiner kriminellen Jünger. Wobei Annau ja betont, dass es „frei von religiösen Dogmen“ sein soll. Und irgendwo sitzen in Paraguay sicher ein paar vollbärtige Exilaraber und versauen die Statistik.

Und: Selbstversorgung ist 'ne super Sache - aber haben die Auswanderer wirklich eine Vorstellung davon, was diese harte Arbeit in Paraguay bedeutet? Gartenarbeit kann sehr befriedigend, erdend, entspannend sein. Aber als Hobbygärtner tut es mir nicht weh, wenn eine Ernte durch Schädlinge oder Wetter oder Unwissenheit versaut wird. Aber wie ist es, wenn man davon leben muss? Nicht zehn Quadratmeter, sondern Hektar wollen bewirtschaftet sein. Das ist gesundheitsschädliche Knochenarbeit für die westlichen Weicheier.

Es ist Südamerika, nicht Mitteleuropa.

Unser größtes Problem im europäischen Raum mit dem Tierreich sind die Rehe, die die Rosen wegfuttern, Wildschweine, die die Äcker umgraben, und rasende Kühe, die ihre Kälber schützen wollen.

Das Haustier in Paraguay ist etwas anderes: Spinnen, Schlangen. Und nicht die kleinen harmlosen Sorten. Moskitos. Viele davon. Malaria. Dengue. Zika. Krankenversorgung wie in Deutschland ist nicht. Aber irgendwie wird das Leben schon weitergehen. Aber manchmal greift dann eben alles alternative Heilwissen nicht.

Irgendwie hat das schon früher mit dem Paradies nicht geklappt. Warum sollte sich das „im grünen Paradies“ eigentlich plötzlich ändern?

Das geheime Papier: Der Anhang zum Vorvertrag

VorvertragParaguay.pdf (224,1 KiB)


Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.