Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

Erwin Annau

Die Steuer-Tricks für OneCoin

Aus Paraguay wird er garantiert nicht ausgeliefert

Zurück

Erwin Anna in der OneCoin-Falle: Jetzt können sich die Anleger bei ihm schadlos halten. Noch hat er Geld

Der falsche Doktor und Scientologe Erwin Annau hat einen lesenswerten Lebenslauf. Irgendwo fehlt bei dem Mann nur noch der Titel „Bundeskanzler“. Er hat in seinem Leben viel gemacht. So viel, dass dem leser schwindelig wird. Ein typisches Zeichen für Blender, Hochstapler und Betrüger. Erwin Annau ist einer. Gerne zeigt er sein angeblich makelloses polizeiliches Führungszeugnis - die Wiener Polizei sieht das ganz anders. Bevor er zu einem gewerbsmässigen Betrüger wurde war er irgendwann auch einmal Steuerberater. Ein kleines, unbedeutendes Licht, das in der Heerschar der Buchhalter, Wirtschaftsprüfer und Steuerfachleute nicht weiter auffiel. 

Das war dem Wiener nicht genug: Heute drehte der Scientologe, der besser lügen als arbeiten kann, ahnungslosen Menschen, vornehmlich Senioren, wertlose Grundstücke in Paraguay an (:gerlachreport berichtete). Hier will er den Traum vom Paradies verwirklichen.  Mit Versprechungen, die er nicht halten kann. Mit falschen Plänen und Träumen, die ihm die Menschen teuer bezahlen sollen. Dort, wo das Paradies entstehen soll, kosten ein Hektar Land zwischen 500 und 750 US-Dollar. Annau verkauft diese Grundstücke für wenigstens 14.000 Euro. Es ist ein Alptraum.

Weil in Europa nach seiner Lesart alles den Bach runter geht, die Währung verfällt, die Sitten verrohen und die armen Menschen tief ins Auge des Weltuntergangs blicken, weiß Erwin Annau, der Blender und Hochstapler in Paraguay Rat: Man setze im grünen Paradies auf menschliche Nähe, Handschlagqualität, vertrauen und Ehrlichkeit. Der Mann hat in der Sekte Scientology gut aufgepasst.

Er hat gelernt, wie man Menschen manipuliert und abzockt. Er hat gelernt, wie man Menschen das Geld aus der Tasche zieht. Auf Zypern verkauft er ohne Genehmigungen ahnungslosen Menschen, die ihre Steuern „optimieren“ wollen, wertlose Unternehmen und verleitet seine Kunden zur aktiven Steuerhinterziehung und Geldwäsche - für mindestens 14.000 Euro pro Auftrag.

 

Erwin Annau mag es gerne großspurig: Dass er als Steuerberater weder eine Zulassung hat noch arbeiten darf, wird vornehm verschwiegen. Das Video seiner Empfehlungen für Steuerhinterziehung und Geldwäsche hat er übrigens löschen lassen - das war ihm dann doch zu gefährlich.

 

Der Mann ist für das Betrugs-System OneCoin allerste Wahl: Er kennt die angeblichen steuersparenden Schliche für die zahllosen OneCoin-Vermittler, die sich heute schon darüber Gedanken machen, was sie mit den Millionen machen werden, wenn „der BitCoin explodiert“. Wo es mit unlauteren Mitteln Geld zu verdienen gibt ist Erwin Annau nicht weit. Und so wirbt OneCoin für den Betrugs-Gehilfen: „Der bekannte Steuerberater Dr. Annau redet über die Wichtigkeit der Kryptowährung Onecoin! Sehenswert! Jeder hat hier die Chance nachhaltig Geld zu verdienen!

Kein Wunder, dass Erwin Annau Pläne für Paraguay hat: Die Behörden liefern ihn garantiert nicht nach Österreich aus. Und nach Deutschland auch nicht. Er sitzt ganz fest in der OneCoin-Falle.

 

Das Erwin Annau-Video bei OneCoin

Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.