Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

Fonds Finanz

Die krummen Geschäfte des Norbert Porazik

Illegale Makler finden bei der fonds finanz offenbar ein richtig gutes Zuhause

Zurück

Norbert Porazik ist Chef von Deutschlands größtem Maklerpool fonds finanz: Jetzt steht er unter Verdacht, illegale Makler zu beschäftigen

Schwere Vorwürfe gegen den Maklerpool fonds finanz und seinen Geschäftsführer Norbert Porazik: Aus Unterlagen, die :gerlachreport zugespielt wurden, ergibt sich, dass hinter der seriösen Fassade „krumme Geschäfte in Millionenhöhe“ abgebildet werden. Der Maklerpool fonds finanz, immerhin einer der größten Maklerpools Deutschlands, steht dabei in Verdacht, „vorsätzlich und bewusst“ illegal Makler zu beschäftigen, die für diese Tätigkeit weder die Erlaubnis haben, noch im Bereich Versicherungen, Finanz- und Geldanlage arbeiten dürfen. Firmenchef Norbert Porazik steht sogar im Verdacht, Makler zu beschäftigen, gegen die ein Gewerbeverbot vorliegt. Auch insolvente Vermittler soll Porazik im Rahmen der Fondsfinanz beschäftigen.

„Norbert Porazik ist natürlich über alles informiert. Er lässt sich für sein Schweigen bezahlen“, heißt es in den Unterlagen, die jetzt den entsprechenden Kontrollstellen zugeleitet werden sollen.

Besonders fatal für die Anleger: Machen sie Geschäfte mit dem Münchner Unternehmen und geraten an einen illegalen Makler, sind sie nicht geschützt: Diese von Parazik unter dem Namen fonds finanz beschäftigten Makler haben nämlich weder eine Vermögenshaftpflicht, noch haben sie die entsprechende Gewerbeerlaubnis. Für fonds finanz kein Problem, heißt es in den Unterlagen: „Hier hat sich das Unternehmen mehrfach abgesichert, um nicht selbst in die Haftung zu geraten.“

„Diese illegalen Makler arbeiten unter dem Dach der fonds finanz“, heißt es in den Papieren, die :gerlachreport vorliegen, weiter: „Norbert Porazik weiß um die Problematik und kassiert bei diesen illegalen Maklern doppelt ab. Was die aber nicht wissen: Sollte es tatsächlich Probleme geben, will die fonds finanz davon nichts gewusst haben.“

Die fonds finanz ist nach eigener Darstellung der größte Allfinanz-Maklerpool Deutschlands: Mit mehr als 500 Produktpartnern ist sie in allen Sparten der Finanzdienstleistung zu Hause. Über 27.000 freie Vermittler vertrauen demnach bereits auf die fonds finanz.

Darunter offenbar auch die illegalen Makler - „mit der Überprüfung nimmt man es in München nicht so genau, Hauptsache bei der Geschäftsführung klingelt es im Geldbeutel“, heißt es gegenüber :gerlachreport.

Ein Teil der vorliegenden Vorwürfe wurde Norbert Porazik von der Redaktion zur Stellungnahme zugeleitet. Porazik mochte sich nicht äußern. Es darf also weidlich darüber spekuliert werden, ob die Vorwürfe der „krummen Geschäfte“ nicht noch gravierender sind, als bereits geschildert.

Vielleicht hat Porazik aber auch alle Hände als Sponsor des TSV 1860 München zu tun. Der Regional-Ligist möchte zurück in die 3. Liga. Mit diesen Geschäftsmethoden „und der Gier der Geschäftsleitung“ geht Norbert Porazik den anderen Weg - zurück zu den Amateuren.

Ein schlechtes Zeugnis für den „größten Allfinanz-Maklerpool Deutschlands.“

Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.