Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

Gerlachreport

Der aktuelle :gerlachreport-Redaktions-Tipp

12% Grundverzinsung und dann kommen die Extras

Zurück

Die typische geprüfte Performance einer testierten Aktie aus dem Aktienpaket. Sicher werden 12 Prozent verzinst.

Wir versinken beim :gerlachreport in den Tragödien, Betrügereien, Dramen und unfassbaren Vorgängen um das gesamte Thema Krypotowährungen. Gleichzeitig ereilen uns Nachrichten über Firmenzusammenbrüche und Insolvenzen - 2017 macht es uns nicht einfach. Unsere TaskForce arbeitet inzwischen rund um die Uhr, um verlorene Investitionen und Anlegergelder zu sichern.

Es gibt auch sehr erfreuliche Nachrichten: Unsere Redaktion, die sich auch um :gerlachinvest kümmert, sichtet, bewertet und katalogisiert neue Geschäftsideen, Investitionsmöglichkeiten und Marktchancen. Hierbei wägen wir Risiko, Sicherheit, Umfeld, tätige Personen und Ertragsmöglichkeiten genau ab.

Seit einiger Zeit verfolgen wir die Geschäfte eines US-amerikanischen Unternehmens, das ohne große Wellen auskommt. Diskret, verborgen und ungeheuer erfolgreich ist der Spezialdienstleister an seinen Standorten in New York und New Jersey für Banken, Behörden, an der Börse, bei den gigantischen Anwaltsbüros und vor allem auch im Medienbereich tätig.

Deshalb empfehlen wir heute dieses Unternehmen als Tipp der Redaktion.

Mit einem einzigartigen Programm für die größten 200 kommunalen Banken werden ausgesuchte Investoren eingeladen seriös Geld zu verdienen. Und das Beste: Kein Dritter verdient mit. Niemand bekommt direkte oder indirekte Provisionen. Auch wir nicht. Kein Investor muss ein Agio bezahlen. Im Klartext: Jede Investition wird unmittelbar in Aktien der kommunalen Banken angelegt. Diese Aktien gehen sofort in den Besitz der Investoren über - sie erwerben also sofort ein Aktienpaket für ihre Investition. Das Paket geht unmittelbar nach Einzahlung in den Besitz des Aktienkäufers über.

Diese 200 kommunalen Banken gehören auf dem Aktienmarkt in den USA zu den feinsten, besten und ertragreichsten Unternehmen. Jede zahlt vierteljährlich Dividenden, der mittlere Wertsteigerungswert beträgt 11 Prozent. Diese Banken sind schon wegen ihrer kommunalen Ausrichtung krisensicher. Und das dauerhaft.

Die Aktienpakete werden von Anfang bis zum Ende von einer der größten Treuhandgesellschaften verwaltet. Mit diesen Aktienpaketen verschafft sich das Unternehmen neben der Eigeninvestition ihn Höhe von 25 Millionen USD eine weitere Absicherung. Denn das gesamte Geschäft liegt im dreistelligen Millionenbereich.

So funktioniert es.

 

Und genau dafür zahlen sie auch ihrem Umsatz eine gesicherte Gebühr von 12%, die der Besitzer des Aktienpaketes kassieren kann. So funktioniert es:

  • Mindestgröße für das Aktienpaket: € 10.000
  • Maximalgröße für das Aktienpaket: € 5.000.000
  • Gesamtvolumen dieses Projektes: € 25.000.000
  • Ein Interessent entscheidet sich für den Kauf des entsprechendes Aktienpaketes und nennt seine Rahmenbedingungen.
  • Daraufhin bekommt er vom Treuhänder die entsprechende Vereinbarung, die auf seine individuellen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind.

Diese Fragen werden gemeinsam geklärt:

  • Dauer des Engagements (bis zu maximal drei Jahren)
  • Vollmacht zur Verwaltung des Aktienpaketes
  • Entscheidung über die Verwendung von Gewinnen aus dem Aktienpaket
  • Handhabung der steuerlichen Fragen (Doppelbesteuerungsabkommen)
  • individuelle oder körperschaftliche Nutzung des Aktienkapitals
  • Beratung und Betreuung durch Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Accountants
  • Einrichtung des Aktienkontos für die tägliche Kontrolle
  • individuelle Wünsche wie: Verfügungsgewalten, Vollmachten, Handhabung des Aktienpakets bei Krankheit oder gar Tod
  • Erbrechtliche Folgen
  • Sicherung des Vermögens in das definierte Zielland.

Sind diese Fragen geklärt, erfolgt die Zahlung für das Aktienpaket ausschließlich auf das Treuhandkonto. Binnen drei Tagen erfolgt der Nachweis des Aktienerwerbs und die Einrichtung des Aktienkontos.

Bestellen Sie sich bei der Redaktion des :gerlachreport das Executive Summary für dieses einzigartige Projekt. Es liest sich wie ein spannender Roman: So mache ich im Schlaf mehr aus meinem Geld.

 

Unser Urteil: Sehr einzigartig. Sicher.

 

Unsere Fachleute haben alles auf Herz und Nieren geprüft. Unser Urteil: Sehr einzigartig. Sicher. Auch für den konservativen Investor geeignet.

Die Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß bei der Lektüre. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf eine gute, sehr exklusive Idee gebracht haben sollten. Richten Sie bitte Ihre Anfragen vertrauensvoll und direkt an den Chefredakteur des :gerlachreport, Jan Faber:  janfaber@newsroomllc.com

Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.