Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

Autark

Die Geheimnisse der Andrea Friedrichs

Andrea Friedrichs wollte Theater - jetzt hat sie es

Zurück

Die neue Theaterchef Andrea Friedrichs muss jetzt viele Fragen beantworten: Was weiss sie tatsächlich über die kriminellen Machenschaften von Autark-Boss Stefan Kühn?

Andrea Friedrichs ist erst seit ein paar Wochen die Chefin des „Theater am Marientor“ in Duisburg - das Theater ist für Autark-Boss Stefan Kühn der Schlüssel für seinen Betrug.

Das ist Andrea Friedrichs nach ihrer eigenen Darstellung: „Die Musicallaufbahn begann für Andrea Friedrichs 1986 bei der Produktion CATS in Hamburg. Dort war sie für Verkauf und Catering verantwortlich und leitete später die Kundenakquisition. Die Liebe zur Musik und zum Musical, aber auch die Freude am Management führten zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit einer Vielzahl kommerzieller Projekte wie LUNA LUNA von André Heller, A NIGHT AT THE COTTON und die PEKING OPER. Die erste selbständige Produktion von Andrea Friedrichs war DER KLEINE HORRORLADEN – THE MUSICAL OP KÖLSCH. Andrea Friedrichs war Autorin und Ideengeberin für die deutsche Musicalversion von DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, die sie mit ihrer La Belle Produktionsgesellschaft im September 1994 in Köln uraufführte. Als Mitglied der Geschäftsführung des Düsseldorfer Capitol-Theaters war sie für die Produktionen GREASE, THE ROCKY HORROR SHOW, RENT, CABARET, CHICAGO sowie die Eigenproduktionen MIAMI NIGHTS und DAS MÄDCHEN ROSEMARIE verantwortlich. Im Musical Dome Köln brachte sie u. a. als Produktionsleiterin SATURDAY NIGHT FEVER und als Produzentin JEKYLL & HYDE auf die Bühne. Seit 2002 ist Andrea Friedrichs Gesellschafterin des Bochumer STARLIGHT EXPRESS. Von Oktober 2005 bis Juli 2007 leitete Andrea Friedrichs das Deutsche Theater in München. Mit dem Kreativteam von DIE SCHÖNE UND DAS BIEST schuf Andrea Friedrichs das Musical ROBIN HOOD – FÜR LIEBE UND GERECHTIGKEIT, das 2005 in Bremen uraufgeführt wurde und zuletzt im Schillertheater Berlin zu sehen war. Mit der Kreation einer aufwendigen Tournee-Produktion von ELISABETH erfüllte sich für Andrea Friedrichs ein weiterer langgehegter Wunsch, die Faszination der berühmten österreichischen Kaiserin den Menschen näher zu bringen.

Seit dem 15. August 2017 ist Stefan Kühn nicht mehr Geschäftsführer der „TaM Betriebsgesellschaft mbH“, der Betreibergesellschaft des „Theater am Marientor“. Neue Geschäftsführerin ist Andrea Helene Henriette Friedrichs, 57 Jahre alt. Sie darf jetzt mit sich und im Namen der Gesellschaft Geschäfte abschließen.

Bereits frühzeitig hatte der :gerlachreport berichtet: Die TaM Betriebsgesellschaft mbH des „Theater am Marientor“ hat als Gesellschafterin die Quantum Capital Advisors Ltd, die auf den Britischen Jungferninseln (Virgin Islands) eingetragen ist. Die Quantum ist mit 25 000 Euro am Theater beteiligt. Seltsamerweise kann Stefan Kühn mit diesem Anteil machen, was er will. Und das tut er. Als Gesellschafter lenkt er Anlegergelder geschickt auf Offshore-Konten. Diese sind vor dem Zugriff deutscher und europäischer Ermittler geschützt. Auch vor dem Zugriff von Anlegern, die ihr Geld wiederhaben wollen.“

Das „Theater am Marientor“ sollte für Andrea Friedrichs ihre letzte Karrierestation sein. Stefan Kühn hat ihr viele Versprechungen gemacht. Denn er will für die Autark-Gruppe noch ganz viele Theater eröffnen, verhandelt in Frankfurt und Bremen. Und das klingt doch vielversprechend.

Als Geschäftsführerin muss Andrea Friedrichs wissen:

· Stefan Kühn ist der eigentliche Chef des Unternehmens.
· Derzeit wird ein Wertgutachten über das Theater gefälscht. Es soll einen angeblichen Wert „von mehr als 29 Millionen Euro“ haben, sagt Stefan Kühn. Das ist das Theater aber nicht wert. Tatsächlich sollen die Autark-Anleger mit diesem Weg getäuscht werden.
· Die Hauptverwaltung der Autark Group AG soll in die Geschäftsräume des Theaters gelegt werden.
· Veranstaltungen, Shows und Musicals werden mit externen Partnern durchgeführt. Es gibt eine gemeinsame Haltung, dass diese externen Partner wegen der kriminellen Vergangenheit von Stefan Kühn keine Geschäfte mit der TaM Betriebsgesellschaft mbH machen, wenn tatsächlich die Autark im Hintergrund agiert.
· Die TaM Betriebsgesellschaft hat wegen Kontopfändungen und Arresten, die in die inzwischen die Zahl von 150 erreicht haben, Zahlungen im Namen von Autark durchgeführt - dieses alles auf ausdrückliche Weisung von Stefan Kühn. Das sind erhebliche Straftatbestände.

Andrea Friedrichs wollte Theater. Jetzt hat sie es.

Noch-Ehefrau Sabine Kühn wollte das Theater von ihrem Mann nicht mehr mitmachen - da hat er sie während ihres Urlaubs ohne Kenntnis gefeuert und Andrea Friedrichs eingesetzt

Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.