Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr erfahren

alpha

Anleger verlieren ihr Geld bei Autark-Gruppe

Frank Wohlgemuth deckt seit Jahren den Autark-Betrug

Zurück

alpha-Boss Frank Wohlgemuth ist auch nicht besser als Stefan Koschate: Seit Jahren deckt er den Betrug der Autark-Gruppe und hält die Hand auf

Fürs Golfspielen dürfte Frank Wohlgemuth, Chef der Dortmunder alpha Vertriebs- und Verwaltungs GmbH, in Zukunft keine Zeit mehr haben. Seine Anleger haben ihr Geld komplett verloren - bei der Autark. Denn die „alpha Vertriebs- und Verwaltungs GmbH“ ist eine der entscheidenden Vertriebsschnittstellen für das gesamte betrügerische Autark-Netzwerk des Stefan Koschate, alias Kühn.

Wohlgemuth und der Autark-Boss sind seit vielen Jahren befreundet. Früher hat Stefan Kosachate, als er noch nicht Kühn hieß, für den alpha-Mann als Vertriebsmitarbeiter gearbeitet. Wohlgemuth weiß nahezu alles über den Betrüger Koschate, der sich heute Stefan Kühn nennt. Er kennt seine Betrugsverfahren in der Schweiz und in Deutschland. Seine Verurteilungen. Er weiß, dass Stefan Koschate nichts aus seinem Monaten im Knast gelernt hat - außer seinen Betrug zu verfeinern. Noch geschickter zu werden, wenn er an das Geld anderer kommen will.

Die alpha Vertriebs- und Verwaltungs GmbH wickelt unter ihrem Namen die Geschäfte für die Autark-Gruppe ab. Neuerdings unter dem Mantel einer obskuren „Genossenschaft“. Diese Idee stammt von Stefan Koschate, der damit die Bestimmungen und den Schutz der Anleger aushebeln will. Mitgliedschaften in einer Genossenschaft und die Anwerbung solche Mitgliedschaften unterliegen offenbar nicht den Regulierungen der BaFin. Vielleicht hat er sich das auch im Knast ausgedacht.

Alles das weiß Frank Wohlgemuth, der bis zu 20 Prozent der eingesammelten Gelder von der Autark als Provision einkassiert. Für den Dortmunder ein lohnendes Geschäft - Koschate, alias Kühn, will so pro Jahr 100 Millionen Euro einsammeln. Das ergibt sich auch aus Unterlagen, die :gerlachreport vorliegen.

Wie heimtückisch ahnungslose und gutgläubige Anleger geködert werden, erfährt man auf der Webseite von alpha:

Das leisten wir für Sie!

Der Dschungel im Finanzmarkt wird von Tag zu Tag dichter und die Vielfalt der Produkte immer größer. Nutzen Sie die Erfahrung unserer Mitarbeiter in den einzelnen Bereichen auf Ihrem Weg zu Ihren Zielen!

· Kapitalanlagen
· Steuerberatung / Rechtsberatung
· Private / gesetzliche Krankenversicherung
· Altersversorgung
· Vermögensrisiken
· Fördermittel
· Betriebskostensenkung
· Immobilienfinanzierung

Unabhängigkeit

Hand aufs Herz: Beschäftigen Sie sich gerne mit Finanzen und dem Vergleich von Kapitalanlagen und Versicherungstarifen? Welche waren Ihre bisherigen Entscheidungskriterien: Vertrauen, Glauben und Überzeugungskraft. Aber es bleibt immer dieses gewisse Gefühl der Unsicherheit, dieser schale Nachgeschmack, etwas doch nicht so ganz richtig gemacht zu haben. Unser wichtigstes Ziel aller Bestrebungen ist es, Ihnen durch objektiv nachvollziehbare Entscheidungskriterien dieses Gefühl zu ersparen. Wir sind das Navigationssystem für Ihre persönlichen Anlagestrategien.

Uns interessieren Ihre Ziele und Wünsche. Geben Sie uns die Chance, Ihnen nicht lediglich ein Produkt zu vermitteln, sondern Sie auf dem zukünftigen Weg zu begleiten. Beraten kann nur der, der vieles kennt. Wer heute behauptet, er kenne alle Zusammenhänge bei Finanz- und Versicherungsfragen, dem sollte man misstrauen. Der Markt ist so komplex und dynamisch, dass das Wissen von heute bereits Unwissen von morgen ist. Wir beurteilen mit Hilfe von externen Experten und diversen Vergleichsprogrammen die unterschiedlichen Preis-Leistungs-Verhältnisse, die Tarifgestaltung und die Servicekriterien der Produktanbieter.

Unabhängigkeit ist für uns dabei Pflicht. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Frank Wohlgemuth ist auch in diesen Punkten ein Lügner. Denn für ihn gibt es nur einen Partner: Seinen alten Kumpel Stefan Koschate.

Zurück

The next big story

Haben Sie die nächste große Geschichte?

Möchten Sie diese mit dem :gerlachreport teilen?

Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich mit unseren Journalisten in Verbindung zu setzen und Materialien zu liefern. Kein Kommunikationssystem ist völlig sicher, aber unsere Möglichkeiten werden helfen, Ihre Anonymität zu schützen.

Bitte senden Sie keine Rückmeldungen, Story-Ideen, Pitches, Leserbriefe oder Pressemitteilungen über diese Kanäle.

Für eine allgemeinere Korrespondenz nutzen Sie bitte unsere regulären E-Mail-Adressen.

Ihr sicherer Kontakt

Neben unseren regulären E-Mail-Adressen haben wir für vertrauliche Nachrichten und Mitteilungen ein Postfach eingerichtet, das über Pretty Good Privacy (PGP) verfügt und absolut sicher ist:

redaktion.dta@protonmail.com

Bitte hinterlassen Sie auf jeden Fall eine Telefonnummer. Wir rufen Sie innerhalb kürzester Zeit zurück.

E-Mails an die Redaktion oder Chefredaktions-Adresse werden durch die Sicherheitsabteilung überprüft. Es kann vorkommen, dass für die Verifizierung des Absenders ein Personennachweis angefordert wird, wenn der Verdacht einer Identitätsfälschung vorliegt oder vorliegen könnte.

Was ist ein guter Tipp?

Ein starker News-Tipp hat mehrere Komponenten.

Die Dokumentationen oder Nachweise sind wichtig.

Spekulationen können spannend sein. Verdächtigungen oder Behauptungen, die einer Überprüfung nicht standhalten, sind es nicht.

Eine guter Nachrichten-Tipp beschreibt ein klares und verständliches Problem. Die Suche nach Hilfe, weil großer Schaden oder Leid angerichtet wurden. Falsche Verdächtigungen helfen niemandem und führen nicht zu einer Veröffentlichung.

Aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Manchmal ist ein kleiner Hinweis das fehlende Puzzlestück in einem gesamten Themenkomplex, der von uns ohnehin bearbeitet wird. Besonders wichtig: Hinterlassen Sie bitte eine Kontakt-Telefonnummer.

Gute Tipps sind:

Hier ist ein Beweis dafür, dass in einer Behörde, Organisation oder einem Verband gemauschelt, getrickst und getäuscht wird.

Hier ist der Beweis dafür, dass Anlegergelder falsch oder illegal benutzt werden.

Hier ist der Beweis, dass betrogen, unterschlagen oder veruntreut wird.

Hier ist der Beweis für Täuschung, falsche Versprechen und üble Abzocke.

Wir kontrollieren alle Nachrichten regelmäßig, können aber nicht versprechen, dass jeder Informant umgehend eine individuelle Antwort erhält.

Sämtliche Kommunikation unterliegt der strikten Vertraulichkeit.